Das letzte Foto: Ein Geschenk für die Zukunft

Ein Baby wächst im Bauch seiner Mutter heran. Wohl der emotionalste Moment im Leben einer Frau, natürlich auch – fast immer – im Leben des werdenden Vaters. Die Gefühle fahren Achterbahn, wenn man weiß, bald ist da ein kleiner Mensch, für den wir in absehbarer Zeit die Verantwortung tragen. Den wir mit Haut und Haaren bedingungslos lieben werden. In den nun folgenden Wochen wird die Bindung immer enger, der Bauch wächst, das Baby ist zu spüren und man malt sich aus, wie es sein wird, wenn man sein Kind auf dem Arm hält. Es stillt. Mit ihm spielt und lacht. Es laufen lernt. Wir es Tag für Tag beschützen wollen. Wenn es größer wird. In die Schule kommt. Die Freunde irgendwann wichtiger werden als die Eltern und wir es nach vielen Jahren – so schwer es uns fällt – seiner eigenen Wege ziehen lassen müssen. All diese Momente füllen irgendwann zig Fotoalben, die wir gern zur Hand nehmen und uns erinnern. 

Doch nicht immer geht alles gut in den Wochen, die auf einen positiven Schwangerschaftstest folgen. Während die Gedanken noch in die Zukunft fliegen, werden einige Eltern mit der schrecklichen Tatsache konfrontiert, dass ihrem Baby keine oder nur kurze Zeit unter uns bleibt. Die einen können sich vielleicht darauf vorbereiten, andere trifft dieser Schock völlig unerwartet. Traumatisch bleibt es, egal wie. 

Und doch ist da dieser kleine Mensch, der sich mit seiner Ankündigung in unsere Herzen geschlichen hat. Er wird immer ein Teil seiner Eltern bleiben, auch wenn ihnen nur wenige gemeinsame Augenblicke, Tage, Wochen, vielleicht Monate vergönnt sind. Oder eben auch gar keiner.  

Diese letzten Momente mit einem Sternenkind einzufangen, das haben sich viele Fotografen zur Aufgabe gemacht, die ehrenamtlich dafür sorgen, dass es das eine Fotoalbum gibt, das man zur Hand nimmt und sich erinnert an den kleinen Schatz, den man so lange so sehr lieben wollte.  

Einen Fotografen an diesen schweren Stunden des Abschieds teilhaben zu lassen, fällt betroffenen Eltern nicht immer leicht. Und doch sind die, die sich dafür entschieden haben, meist dankbar. Denn sie haben ein Andenken an ihr Kind, dass immer ein Teil ihres Lebens bleiben wird. Die Fotos sind greifbar. Und auch wenn vielleicht erst Zeit verstreichen muss, bevor man sie anschaut, sind sie da und zeugen von dem kleinen Wesen, das ihres gewesen ist. Und sie helfen vielleicht, irgendwann mit dem Schmerz leben zu können.  

Unser Verein, in dem viele fleißige Helferinnen und Helfer für Frühchen und Sternenkinder nähen und stricken, ist die Unterstützung dieser Fotografen von DEIN-STERNENKIND Stiftung eine Herzenssache. Unter anderem sorgen wir mit den liebevoll gearbeiteten Einzelteilen für einen ersten und letzten wunderschönen, würdevollen Auftritt vor der Kamera.  

Informationen über die Arbeit der Stiftung und wie sie im Notfall zu erreichen sind, erhalten Sie auf dieser Website: DEIN-STERNENKIND STIFTUNG – kostenlose Bilder an Eltern von Sternenkindern (dein-sternenkind.eu)  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.